Mein alter Kumpel Otto Charles Heuer an seinem 60. Geburtstag in Brittnau. Keiner meiner Freunde hat mit seinem VW-Bus mehr Kumpeln beim Umzug geholfen. Er ist stolz darauf, dass sein aktueller Bus bereits 600'000 Km auf dem Tacho hat. Mit dem ersten Motor und dem ersten Getriebe notabene. Er lebt zur Zeit in Spanien und ist stets ein gern gesehener Gast auf dem Schürberg.


Der wohl beste Freund und hervorragendste Lehrer für meine Bühnenideen war Roland Baldenweg von Ammerswil. Er hat mir gezeigt, dass Musik nicht in den Noten steckt sondern aus dem Herzen kommt. Er, seine Frau Marie-Claire und auch ihre drei Kinder Lionel, Diego und Nora waren mir stets ein wertvolles Beispiel dafür, wie man nebst einer aufreibenden Künstlerkarriere auch ein wirklich herzliches Familienleben führen kann. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Jam und ganz besonders auf die frischen Salate die die beiden jeweils noch eigenhändig aus Wald- und Garten zusammensuchen. Vielen Dank für all die guten Zeiten und "Let the good times roll" . . .


Ron Dideldum, eine der kreativsten Personen die meinem Lebensweg je gekreuzt haben. Ein wahrer Tausendsassa in der Umsetzung seiner, zugegebenermassen oft mehr als aussergewöhnlichen Ideen. Beide lieben wir Bob Dylan und obwohl wir unseren eigenen Zugang zu dem grossen Poeten haben, verbindet dieser irgendwie auch unser Schaffen. Ich bin sehr froh, dass ich Ron kennenlernen durfte und ich freue mich jetzt schon auf die nächste Spinnerei die wir zusammen aushecken werden. 


Silvio Reich "Der Denker" am Fünfweiher sitzend. Wohl mein ältester Freund und nebst Marie Claire Baldenweg und Mü Muff der wohl schärfste Denker der meine Bahn bisher gekreuzt hat. Kein Thema war je Tabu und kein Standpunkt wurde je ausgelassen. Es ist ein grosses Glück mit solchen Menschen über das Leben zu reflektieren. Basis für alles was ich musikalisch, textlich oder zeichnerisch je behandelt habe. Vielen Dank alter Junge. Let the good times roll . . .